Start:


Hintergründe, Material, Berichte...

Es ist wieder August. Der Todestag von Rudolf Heß jährt sich am 17. August zum 20. Mal. Da im Vorfeld bereits abzusehen war, daß es auch in diesem Jahr nicht ohne Probleme möglich sein würde unserem Märtyrer des Friedens würdig zu gedenken, war klar, daß der nationale Widerstand nicht nur auf die Genehmigung einer Gedenkveranstaltung warten darf.

Die Aussicht, daß man uns auch in diesem Jahr das Gedenken am Grab vom Heß untersagt, ist nur eine zusätzliche Motivation in der Öffentlichkeit auf das Schicksal und die Hintergründe der Ermordung von Rudolf Heß hinzuweisen. Es wurde mehr als ausreichend Propagandamaterial produziert und in Nord, Süd, West und Mitteldeutschland verteilt.

Was die nächsten Wochen passiert liegt an uns allen, Kameraden!